BODY WRAPPING

example graphic

Der englische Begriff „Body Wrapping“ wurde in Amerika geprägt und heißt „den Körper umwickeln“.
Das Body Wrapping bewirkt eine Minderung des Körperumfanges, festigt das Bindegewebe, reduziert Cellulite, strafft das Hautbild, baut kleine Fettpolster ab und begünstigt die Rückbildung der Haut in Folge einer Geburt oder großen Gewichtsabnahme.
Zu Beginn werden die entsprechenden Körperstellen mit einem Präparat versorgt. Im Anschluss wird der Körper mit zwei Lagen Folie umwickelt. Auf einer Decke oder Heizdecke liegend folgt eine 45 minütige Ruhepause.
Die Folie fördert die Entwicklung von Wärme. Der Mix aus Wickeltechnik und der Wärme beeinflusst  die Durchblutung, wodurch die Lymphkapillare geöffnet werden. Lymphe und schlackenstressbedingte Giftstoffe wie Tabak und Medikamente, die sich in den Zwischenräumen der Zellen angesammelt haben, nehmen die Lymphgefäße auf und geben sie zum Ausscheiden in den venösen Blutkreislauf ab. Der positive Effekt ist eine intensive Entschlackung des Unterhautfettgewebes.
Body Wrapping empfiehlt sich zur Anwendung bei den herkömmlichen Problemzonen: Bauch, Taille, Oberarme, Oberschenkel, Waden und Hüfte.
Um die gewünschten Effekte zu erzielen wird eine mehrwöchige Kur mit 10 Behandlungen empfohlen. Eine Behandlung dauert jeweils ungefähr eine Stunde.

Tipps für Sie zu Hause

  • Trinken Sie mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser ohne Kohlensäure
  • Achten Sie auf wenig Fett und Zucker in der Ernährung
  • Erhöhen Sie den Obst- und Gemüseanteil
  • Tägliches Bewegungstraining von mindestens  20 Minuten
  • Oder 3x  wöchentlich eine Stunde
  • 10 Minuten Bürstenmassage regt die Durchblutung an
  • Wechselduschen unterstützen den Stoffwechsel
  • Verwenden Sie auch zu Hause Spezialprodukte für die Problemzonen

Ca. 60 min. / 40,00 €
Kur mit 10 Behandlungen 350,- €